Finanzrechner - Abendzeitung München
  • Geldanlage
  • Baufinanzierung
  • Kredite
  • Konten & Karten
  • Altersvorsorge
  • Versicherung
  • Telefon & Internet
Aktuelle Themen

Geldanlage

ING senkt Spitzen-Tagesgeldzins

von biallo.de
Lange Zeit fand sich das Tagesgeld der ING an der Spitze der Angebote. Nun senkt sie ihren Neukundenzins deutlich. Welche Alternativen haben Anleger?
Schlechte Nachricht für Tagesgeld-Sparer: Die ING ist lange Zeit einer der Spitzenreiter im Tagesgeld-Vergleich von biallo.de gewesen. Jetzt hat Deutschlands größte Direktbank angekündigt, die Tagesgeldzinsen für Neukunden zum Monatsende deutlich zu senken. Und zwar von 1,00 auf nur noch 0,25 Prozent für Guthaben bis zu 50.000 Euro.

"Die Entscheidung, ob wir Zinsen für unsere Anlage- und Kreditprodukte erhöhen oder senken hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Dazu gehören unter anderem der EZB-Leitzins und der Wettbewerb", sagt Alexander Baumgart von der ING.

Zinsgarantie gilt

An der Zinsgarantie hält die ING fest. Der Neukundenzins gilt nach wie vor für vier Monate. Danach greift der Bestandskundenzins von aktuell lediglich 0,01 Prozent pro Jahr. Die Zinsaktion gilt nur für Sparer, die in den vergangenen zwölf Monaten kein Tagesgeldkonto bei der Direktbank geführt haben.

Wichtig: Wer noch am 30. September den Tagesgeld-Antrag stellt, kann sich noch den Neukundenzins von 1,00 Prozent sichern. Für eine erfolgreiche Weiterempfehlung des Tagesgeldkontos gibt es 40 Euro geschenkt.

Anbieter wechseln und höhere Zinsen kassieren

Laut Biallo-Tagesgeld-Index liegen die Durchschnittszinsen beim Tagesgeld derzeit bei mageren 0,14 Prozent pro Jahr. Wer mehr herausholen will, muss auf das sogenannte "Zins-Hopping" setzen. Dabei wechseln Anleger von Anbieter zu Anbieter und stauben jeweils den Neukundenzins ab. Allerdings sind die Banken, welche einen Zinsaufschlag für Tagesgeld-Neukunden bieten, mittlerweile rar gesät.

Die Renault Bank Direkt gewährt Neukunden für die ersten drei Monate eine Zinsgarantie von 0,70 Prozent. Ab dem vierten Monat werden aktuell immerhin noch 0,35 Prozent bezahlt.

Festgeld statt Tagesgeld

Wer sein Erspartes für einen längeren Zeitraum fest anlegen möchte, der sollte sich sich die Festgeld-Angebote genauer ansehen. So bietet aktuell die Crédit Agricole für zwölf Monate 1,01 Prozent, die Ziraat Bank 0,75 Prozent und die Kommunalkredit Invest 0,70 Prozent. Zum Vergleich: Laut Biallo-Festgeld-Index liegen die durchschnittlichen Festgeldzinsen bei einer Laufzeit von zwölf Monaten aktuell bei gerade einmal 0,26 Prozent.

Zurück
-
Zinsentwicklung Tagesgeld (3 Monate, Biallo-Index)
© 2019 Biallo & Team GmbH - www.biallo.de